Die Prag-Softball-Week

Jedes Jahr ein absolutes Highlight im Kalender der Anhänger des Softballs: In Prag treffen sich Europas beste Teams einmal im Jahr zum Schlagabtausch. Hier will jede Mannschaft einmal gewinnen. Ähnlich wie es für Fußballer das Größte ist, den „Henkelpott“ (die UEFA Championsleague) zu gewinnen, wollen die Mannschaften aus Europa einmal in Prag ganz oben auf dem Podest landen.

Die deutschen Teams schlagen sich auf diesem Turnier erstaunlich gut, obwohl Softball in anderen Ländern noch populärer ist als bei uns in Deutschland. Das Turnier geht über eine Woche lang und gespielt wird von morgens bis abends. Das ist natürlich für die Fans des Softballs ein absoluter Hochgenuss, hier können eine Woche lang die spannendsten Partien verfolgt werden. Eine Veranstaltung, bei der nicht nur die besten Spieler und Teams aufeinander treffen.

Auch die Experten und Funktionäre der Softball-Verbände haben hier die Möglichkeit, sich kennenzulernen und auszutauschen. Dies ist in der heutigen Zeit sehr wichtig geworden. Gerade im Bereich Marketing gibt es viel, das über Landesgrenzen hinweg gemeinsam getan werden kann. Denn von einer möglichst hohen Popularität profitiert der ganze Sport.

Für die Deutschen lief das diesjährige Turnier besonders erfreulich. Hier konnte die Damenmannschaft die Fans begeistern. Gegen Tschechien überzeugte die Damen-Nationalmannschaft im Finale. Sie gewann eindrucksvoll mit 6 : 2. Die Spielerin Milena Böttger hatte an diesem Tag einen ganz besonderen Lauf. Zum einen, weil sie als MVP ausgezeichnet wurde und weil ihr sensationelle Hits und Tripple gelangen. Das Publikum war ganz aus dem Häuschen und die Fans wurden mit diesem Auftritt für ihre lange Anreise belohnt.

Das hat den deutschen Funktionären sehr gut gefallen und man freut sich schon auf das kommende Jahr. Dann gilt es, hochkonzentriert und gut vorbereitet anzureisen, damit ihnen nicht das gleiche Debakel widerfährt wie der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Dies darf allen Titelverteidigern eine Warnung sein und wir dürfen davon ausgehen, dass es das Softball-Team besser machen wird. Wir sind gespannt und freuen uns auf Prag im nächsten Jahr!